Warum AUSBILDUNG 49?!


Drei Fragen an...


Johanna Reichel A49 OS 
   Hase

Johanna Reichel - Ausbildungsleiterin - Hase GmbH + Co. KG  

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Die große Anzahl namhafter Aussteller und die Vielfalt der Branchen. Die Besucher bekommen eine tolle Übersicht über Ausbildungsberufe und Firmen aus der Region.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Um sich so früh wie möglich ein Bild von Unternehmen und deren Ausbildungsangeboten zu machen. Auf der Messe bekommen die Schüler live alle notwendigen Informationen und können bei Interesse direkt das Gespräch suchen.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Für sehr wichtig, da sie in der Regel als Berater ihrer Kinder fungieren. Auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den letzten Jahren viel getan und auf der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, in überschaubarem Rahmen einen vielfältigen Eindruck vom Angebot zu bekommen.

 


 

 Katja Becker DAA    DAA


Katja Becker - Schulleiterin - B.Sc. Logopädie - M.A. Erwachsenenbildung - 
DAA Lehranstalt für Logopädie Osnabrück

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Wir sind auf vielen Messen im Großraum Osnabrück vertreten, allerdings zum ersten Mal auf der AUSBILDUNG 49. Wie wir immer wieder hören ist vielen Menschen in/um Osnabrück nicht bekannt, dass bei uns eine Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Logopäden/Logopädin möglich ist. 

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Wir bilden seit 1993 Logopäden aus und möchten auf der AUSBILDUNG 49 diesen spannenden Beruf vorstellen. Besonders reizvoll ist die mögliche Kombination der 3-jährigen schulischen Ausbildung mit einem anschließenden Bachelorstudium Ergotherapie-Logopädie-Physiotherapie an der Hochschule Osnabrück. Am Messestand werden neben Lehrlogopädinnen auch aktuelle Schülerinnen der Logopädieschule von Ihren persönlichen Erfahrungen in der Ausbildung berichten.  Die praktische Ausbildung inkl. der Therapie eigener „echter“ Logopädie-Patienten in den Praxisräumen der Schule hat für alle eine besondere Bedeutung. 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Ich halte es für sehr wichtig, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen. Gerade weil eine Ausbildung zum/zur Logopäden/Logopädin in den meisten Fällen privat finanziert werden muss, ist es wichtig, dass sich Eltern über die Ausbildung an unserer Schule informieren können. Auch das persönliche Kennenlernen von möglichen zukünftigen Lehrkräften Ihrer Kinder ist nicht zu unterschätzen. 

 




Katrin Schwager Bedford      Bedford      

Katrin Schwager - Stellvertretende Personalleiterin - Bedford GmbH + Co. KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?
    Es ist eine regionale Messe, die den Interessenten Berufe hautnah vermittelt, die allen Schülern (egal an welchem Schulzweig) Ausbildungsmöglichkeiten in allen Richtungen aufzeigt.
  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Da sie direkten Kontakt zu den Ausbildungsbetrieben bekommen. Sie erhalten einen umfangreichen Überblick über das große Spektrum der Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten. Sie können Berufe selbst testen und erleben.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Elternabhängig ;-) Aber nichtsdestotrotz sehr wichtig, da die Eltern i.d.R. in dem Alter noch einen großen Einfluss auf die Entscheidung bei der Berufswahl haben. Zudem ermutigen sie die Kinder/Jugendlichen gezielt an Ständen etwas zu erfragen bzw. Unternehmensvertreter anzusprechen

 


 

 Rabea Jacobj Coppenrath und Wiese      Coppenrath


Rabea Jacobj - Personalreferentin/ Ausbilderin - Conditorei Coppenrath & Wiese KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?
    Das Besondere an der AUSBILDUNG 49 ist für uns als Arbeitgeber, dass Schüler aller Schulformen mit den unterschiedlichsten Neigungen hier zusammenkommen und dadurch Interesse an jedem unserer Ausbildungsberufe besteht.
  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Bei dieser Messe gibt es die Chance, in kurzer Zeit sehr viele Arbeitgeber und noch unbekannte Ausbildungsberufe kennenzulernen und über das persönliche Gespräch, das im Internet nicht angeboten wird, mehr darüber zu erfahren.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Natürlich ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen. Bei der Messe selbst sollten die Schüler jedoch eigenständig auf die Unternehmen zugehen, dadurch ihre Berührungsängste überwinden und Sicherheit für die bevorstehenden Vorstellungsgespräche gewinnen.

 


 

Hauke Jrgens Amazone   AMazonen

Hauke Jürgens, Personalreferent / kfm. Ausbildungsleiter - Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?
    Die AUSBILDUNG 49 ist für uns jedes Jahr etwas Besonderes. Im Rahmen der Messe haben wir als Unternehmen die Möglichkeit, in direktem Kontakt und auf Augenhöhe mit Schülerinnen und Schülern sowie Eltern über unser Unternehmen und unsere Ausbildungsmöglichkeiten zu sprechen. Unsere Azubis berichten dabei direkt aus dem Ausbildungsalltag und zeigen auch an praktischen Beispielen welche Aufgaben sie bei AMAZONE haben.
  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Die AUSBILDUNG 49 sollten sich Schüler nicht entgehen lassen, da es in der Region nur hier die Möglichkeit gibt, so viele verschiedene Unternehmen und Ausbildungsberufe an einem Ort kennenzulernen, sich über die eigenen Möglichkeiten informieren zu lassen und sich so umfangreiche Tipps für die Bewerbung oder den beruflichen Werdegang einzuholen. 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Manchmal ist es nicht nur für Schüler, sondern auch für ihre Eltern schwer, einen Überblick über die Vielzahl an verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten zu behalten. Auf der
    AUSBILDUNG 49 können sich auch die Eltern über die zahlreichen Optionen ihrer Kinder, nach der Schullaufbahn informieren. Nach dem Messebesuch sind dann auch Eltern bestmöglich vorbereitet und können ihren Kindern dann bei der Berufswahl mit Rat und Tat zur Seite stehen, denn Eltern sind oftmals der erste Ansprechpartner bei der Berufsorientierung. 

 


 

 Jana Schuetzchen Koch International   Koch 

Jana Schützchen - Leiterin Personal - Heinrich Koch Internationale Spedition GmbH & Co. KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?
    Die AUSBILDUNG 49 ist Ort, an dem Schülerinnen und Schüler sich über das vielfältige Angebot rund um die Ausbildung informieren können, mit Ausbildungsbetrieben ins Gespräch kommen und erste Kontakte in die Arbeitswelt knüpfen.
  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Die Schülerinnen und Schüler können auf der Messe ihre Fragen direkt an uns richten. An unserem Stand sind immer Auszubildende anzutreffen, die die Informationen zur Ausbildung aus erster Hand geben. Zudem kann man schon einmal üben, wie so ein Gespräch mit einem Ausbildungsunternehmen läuft, um dann für die Vorstellungsgespräche gut gewappnet zu sein.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Eltern sind für uns ein wichtiges Bindeglied zu ihren Kindern während der Berufswahl. Sie beraten ihre Kinder, den richtigen Beruf zu finden. Dabei haben sie viele Fragen zur Ausbildung, die sie so in den seltensten Fällen an die Unternehmen richten können. Die Informationen zu den einzelnen Berufsbildern sind auf der AUSBILDUNG 49 kompakt zusammengefasst. Zudem sind die persönlichen Gespräche mit den Eltern für uns als Ausbildungsbetrieb sehr wichtig, um die Bedürfnisse zu verstehen und einen Bezug zu unserem Unternehmen herzustellen. Denn häufig sind die Berufsbilder nicht bekannt in denen wir ausbilden und können somit transparent dargestellt werden.

 




Timo Hehmann Schoeller Technocell    Schller 

 Timo Hehmann - Ausbildungsleiters technische Ausbildung - Schoeller Technocell GmbH & Co. KG 

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?
    Das Besondere an der AUSBILDUNG 49 ist einerseits ihre Größe und die Fülle an unterschiedlichen Ausstellern und andererseits die Tatsache, dass die Messe sich ständig weiterentwickelt und ihr Angebot erweitert. So z.B. die Berufeparcours, die Vorträge oder ganz neu, die Möglichkeit durch „Zeitverschiebung“, die Eltern besser mit einzubeziehen.
  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Die Schüler sollten sich die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen, weil sie nirgendwo sonst die Möglichkeit haben, mit so vielen Ausbildungsverantwortlichen quasi gleichzeitig persönlich in Kontakt zu treten und sich zu informieren bzw. auch schon vorzustellen. Und das nicht nur für Ausbildungsplätze, sondern auch für Praktikumsplätze.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Es war uns von Anfang an ein Anliegen, dass auch die Eltern zeitlich die Möglichkeit haben, die AUSBILDUNG 49 zu besuchen. Denn immer noch sind die Eltern der ausschlaggebende Faktor bei der Entscheidung für einen Ausbildungsberuf und ein Unternehmen. Wir bieten den Eltern deshalb auf der Messe auch die Möglichkeit eines Unternehmensbesuchs und eines Gespräches bei uns im Haus an.

 




 Oliver Neils Solarlux    Solarlux


Oliver Neils - Personalleiter - 
Solarlux GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Die AUSBILDUNG 49 überzeugt mit regionalen Ausstellern und ist die größte Ausbildungsmesse in unserer Region. Für uns ist es unerlässlich mit dabei zu sein. Hier haben wir die Chance, mit potenziellen Azubis und ihren Eltern ins Gespräch zu kommen, um unser breit gefächertes Ausbildungsangebot vorzustellen. 

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Diejenigen, die sich noch orientieren müssen, können sich über unterschiedlichste Ausbildungsberufe informieren. Alle anderen haben die Möglichkeit bereits erste Kontakte zu ihren Wunschunternehmen zu knüpfen. Die Besucher können sowohl mit Personalern, als auch mit unseren Auszubildenden ins Gespräch kommen, um uns als Unternehmen aus den unterschiedlichen Blickwinkeln kennenzulernen. Ein persönlicher erster Kontakt macht immer einen guten Eindruck. 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Eltern haben eine sehr wichtige Funktion in der Berufswahl ihrer Kinder und sollen wissen, in welchem Unternehmen und mit welchen Tätigkeiten ihr Kind die nächsten Jahre verbringt. Wir fungieren nicht nur als Ansprechpartner für unsere Azubis, sondern bei Fragen auch für deren Eltern. Das soll allerdings nicht heißen, dass sich die Schüler auf der Messe hinter Ihren Eltern verstecken müssen. Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Schülern und Eltern! 

 




spieker nora NOSTA Logistics   Nosta


Nora Spieker - Human Resources Management - 
NOSTA Logistics GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Durch die Logistikinsel wurde die Branche noch mehr in den Vordergrund gestellt und die Vielseitigkeit der Logistik dargestellt. 

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Bei der AUSBILDUNG 49 wird ein breites Berufsspektrum aufgezeigt. Die Schüler haben die Möglichkeit einen ersten Eindruck in verschiedenste Berufe zu erhalten.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Einerseits ist es wichtig, dass auch Eltern über die Berufe informiert sind, da sie einen großen Einfluss auf ihre Kinder haben, andererseits sollten die Interessen der Schüler im Vordergrund stehen. 

 


 

 Rwer    

Carina Nowak - Personalwesen - Röwer Sicherheits- und Gebäudetechnik GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Besonders an der AUSBILDUNG 49 ist, dass man mit den zukünftigen Auszubildenden direkt ins Gespräch kommt und viele Fragen im Vorfeld beantworten kann.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Für Schüler ist das ein etwas anderer Weg in die verschiedenen Berufsfelder reinzuschnuppern. 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Eher unwichtig. Die Ausbildung 49 soll den Schülern die Möglichkeit geben, selbst zu denen für sie interessanten Firmen Kontakt aufzunehmen.

 


 

morgener ann kathrin Piepenbrock   Piepenbrock

Ann-Kathrin Morgener, Referentin Personalentwicklung - Piepenbrock Akademie GmbH + Co. KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Die AUSBILDUNG 49 zeichnet sich dadurch aus, dass hier unsere Zielgruppe für Ausbildungsplätze und duale Studiengänge aus der gesamten Region zusammenkommt. Auf diese Weise können wir uns hervorragend als Ausbildungsbetrieb präsentieren. Eine Messe wie die AUSBILDUNG 49 bietet außerdem die Möglichkeit, direkt mit den Schülerinnen und Schülern zu sprechen und Kontakte zu knüpfen.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Für Schüler ist die AUSBILDUNG 49 eine gute Gelegenheit, Unternehmen der Region kennenzulernen und sich über deren Angebote an Ausbildungsplätzen und dualen Studienmöglichkeiten zu informieren. Hier können wir Schülern eventuell Optionen aufzeigen, die sie so nicht erwartet hätten. Aus dem direkten Kontakt zu Unternehmensvertretern ergibt sich im besten Fall eine klare Vision für die eigene Zukunft.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Wir freuen uns, wenn wir die Eltern der Schülerinnen und Schüler auf der Messe begrüßen dürfen. Hier können auch sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen und ausbildende Unternehmen sowie die gegenseitigen Erwartungen und Vorstellungen kennenlernen. Zudem erachten wir es für wichtig, dass junge Menschen bei der Wahl einer Berufsausbildung und des dazugehörigen Ausbildungsbetriebes Unterstützung durch ihre Eltern erfahren.

 




Benjamin Kinski WindmllerHlscher   Windmller

Benjamin Kinski, WHA-Ausbildung - WINDMÖLLER & HÖLSCHER Academy GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Die teilnehmenden Jugendlichen befinden sich mit der anstehenden Berufswahl in einem sehr spannenden und wichtigen Lebensabschnitt.

    Wo liegen meine Talente?

    Wie finde ich überhaupt den richtigen Beruf für mich?

    Welche Voraussetzungen muss ich dafür erfüllen?

    Was erwartet mich im Arbeitsalltag?

    Dies sind nur einige Fragen, welcher sich jeder in dieser Situation stellt. Das Besondere an der AUSBILDUNG 49 ist, dass uns als Unternehmen die Möglichkeit gegeben wird, in einem persönlichen Gespräch bei deren Beantwortung zu unterstützen.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Auch Google ermöglicht es, einen Ausbildungs- bzw. Studienplatz zu finden. Eine Berufswahlmesse bietet jedoch ohne aufwendiges Suchen einen direkten Kontakt zu regionalen Unternehmen, auf welche man sonst vielleicht nicht gestoßen wäre. Besonders alle Technik Interessierten werden nach einem persönlichen Gespräch an unserem W&HStand begeistert sein. Und wenn man einmal weiß, wo Lengerich liegt, wird man feststellen, dass W&H ein sehr gut erreichbares Familienunternehmen ist.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Eine Unterstützung der Eltern während der gesamten Berufsausbildung ist von großer

    Wichtigkeit. Um die Eltern unserer neuen Auszubildenden direkt mit einzubeziehen, werden diese vor Ausbildungsbeginn zu unserem Elternalarm eingeladen. Dieser gibt den Eltern die Möglichkeit, das Unternehmen sowie die Ausbilder kennenzulernen. Bezogen auf die AUSBILDUNG 49 benötigen einige Jugendliche einen Anstoß, um teilzunehmen. Es ist

    jedoch sehr wichtig, dass jeder persönlich für sich den richtigen Beruf findet, welcher ihm Freude bereitet.

 




Yvonne Rasecke Froneri    Froneri 

Yvonne Rasecke, Personalreferentin - Froneri Ice Cream Deutschland GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Das Besondere an der AUSBILUNG 49 ist für uns, dass wir den interessierten Besuchern unsere Ausbildungsberufe auch praktisch näher bringen können. Die Präsentation läuft in lockerer Atmosphäre ab und ermöglicht einen direkten Draht zu allen Bewerbern, da die Messe mittlerweile nicht nur für Schüler interessant ist.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Die Schüler sollten sich die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen, da sie hier die Möglichkeit haben nicht nur die Unternehmensvertreter sondern auch zukünftige Azubi-Kollegen kennenzulernen.

    Ebenfalls besteht eine einzigartige Übersicht über lokale Unternehmen und deren Ausbildungsberufe.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Die Eltern können ihren Kindern beratend zur Seite stehen und sich auch selbst ein Bild über das Unternehmen machen, wo ihr Kind möglicherweise eine Ausbildung beginnen wird. Manchmal fällt es auch leichter über die Eltern Kontakt aufzunehmen und so ins Gespräch zu kommen.

 




Angelin Janz Kessebhmer   Kessebhmer


Angelina Janz, Junior HR-Managerin / Ausbilderin für kfm. Berufe - 
Kesseböhmer Holding KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Auf der AUSBILDUNG 49 haben interessierte Besucher die Möglichkeit, Einblicke in nahezu alle Berufsbereiche zu erhalten. An vielen Ständen können die Ausbildungsberufe sogar praktisch erlebt und somit vor Ort „ausprobiert“ werden. Um in der Vielzahl der möglichen Ausbildungsberufe den für sich passenden Beruf zu finden, ist die AUSBILDUNG 49 deshalb eine tolle Anlaufstelle. 

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Niemand kann die Erfahrungen mit einem Ausbildungsberuf besser beschreiben, als ein Azubi selbst. Aus diesem Grund lassen wir, wie viele andere Unternehmen, am liebsten unsere Azubis für ihre Ausbildung sprechen. Neben den obligatorischen Eckdaten wie Ablauf und Inhalt der Ausbildung erhalten Schüler dadurch einen umfassenden Einblick in unsere Ausbildungsberufe und können sich selbst von der Zufriedenheit unserer Azubis überzeugen.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Gerade für Eltern, deren Kinder sich in der Berufswahl noch nicht absolut sicher sind, ist es hilfreich, auch selbst zu erleben, was die unterschiedlichen Ausbildungsberufe ausmacht. Zudem können Eltern direkte Gespräche mit Personalverantwortlichen oder Ausbildern führen, wenn sich das eigene Kind noch nicht alleine in den Vordergrund traut. Eltern kennen ihre Kinder meist am besten und können Sie daher während der Berufswahl wertvoll unterstützen.

 




Marcus Mrler Finanzamt Osnabrcl Land   Finanzamt OS LAnd


Marcus Mörler - LL.M. - Regierungsdirektor im Finanzamt Osnabrück-Land - 
Finanzamt Osnabrück-Land

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?
    Jedes Jahr lockt "AUSBILDUNG 49" Tausende von Schülerinnen und Schülern in die Halle Gartlage. Selbst Eltern finden den Weg dorthin und informieren sich über das umfangreiche Ausbildungsangebot. Sämtliche Aussteller sind auf diesen Ansturm gut vorbereitet und können optimal zum Ausbildungsberuf beraten.
  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Wer noch keinen konkreten Berufswunsch hat, kann sich von den vielfältigen Angeboten einfach inspirieren lassen. Wer eine ungefähre Vorstellung hat, kann sich ganz ungezwungen über das Berufsbild und den Ausbildungsablauf informieren. Die Finanzämter im Osnabrücker Land sind immer mit jungen Anwärterinnen und Anwärtern auf der Messe vertreten, so dass die Gespräche in einer sehr angenehmen Atmosphäre geführt werden - einfacher kann man seine Fragen nicht beantwortet bekommen.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Eltern spielen eine wichtige Rolle bei der Berufswahl ihrer Kinder. Eltern sind in der Lage die Interessen und Fähigkeiten ihrer Kinder sehr gut einschätzen und unterstützen zu können. So wird auf der AUSBILDUNG 49 vielleicht sogar ein Beruf entdeckt, den man im Vorfeld gar nicht auf dem „Schirm“ hatte. Wichtig an dieser Stelle ist jedoch, dass Schülerinnen und Schüler das Gespräch am Messestand eigenständig beginnen und Eltern zunächst abwartend zur Seite stehen.



 

Steigenberger     

Mailyn Düsterhues - Direktionsassistentin - Personal - Steigenberger Hotel Remarque

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Wir haben dort die Möglichkeit, viele interessierte Schüler persönlich kennenzulernen und Ihnen unseren Beruf in einem persönlichen Gespräch näher zu bringen.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Sie haben dort die Chance, uns als Aussteller in einem ungezwungenen Rahmen mit Fragen zu löchern, über den Joballtag, Zukunftsaussichten und vieles mehr.
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Sehr wichtig, da gerade auch die Eltern hinter der Entscheidung ihrer Kinder stehen sollen. Auch sie können uns ehrliche Fragen stellen und bekommen ehrliche Antworten.

 




Eva Barkey Hellmann   Hellmann Worldwide Logistics


Eva Barkey - Personalreferentin Ausbildung Region West - 
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Viel Interaktion, Berufe ausprobieren und nicht nur darüber sprechen (z. B. auf unserer Logistikinsel), Workshops, Vorträge und tolle Gespräche mit Ausbildungsinteressierten.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Schülerinnen und Schüler treffen auf viele Aussteller aus unterschiedlichen Branchen, um so ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen und sich darüber zu informieren. Gleichzeitig ist die Messe so gestaltet, dass das Informieren übers Ausprobieren auch Spaß macht. 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?

    Eltern sind in der Berufswahlentscheidung ein wichtiger (wenn nicht der wichtigste) Ratgeber für ihre Kinder. Die AUSBILDUNG 49 kann Eltern einen Überblick verschaffen, welche Ausbildungsberufe es gibt. Außerdem können Eltern das Gespräch mit den Unternehmen suchen, um so (gerne auch zusammen mit ihren Kindern) herauszufinden, welche Berufe zu den Stärken des Kindes passen.

 




Saskia Dama Meurer   meurer

 

Saskia Adam - HR Generalist - meurer Verpackungssysteme GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Aufgrund der Vielfältigkeit der teilnehmenden Unternehmen erhalten die Schüler und Schülerinnen in der Region eine tolle Möglichkeit zur beruflichen Orientierung und gewinnen Informationen und Eindrücke aus erster Hand. Für uns als Unternehmen bedeutet sie die Chance, potenzielle Auszubildende in der Region gezielt ansprechen und für uns gewinnen zu können – der persönliche Kontakt ist für uns hierbei entscheidend!

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Neben der offensichtlichen Möglichkeit, sich über Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu informieren und Kontakt zum potenziellen zukünftigen Ausbildungsbetrieb aufzubauen, bietet die AUSBILDUNG 49 eine Reihe von interessanten und hilfreichen Vorträgen und Workshops, die die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Themen der Berufsorientierung und Bewerbungsphase unterstützen! 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Die Teilnahme der Eltern ist häufig sehr hilfreich – nicht nur, wenn es um die Kontaktaufnahme mit den Ansprechpartnern vor Ort geht! Durch den persönlichen Eindruck und die aktive Beteiligung an den Gesprächen mit den Unternehmen können sie ihr Kind bei der anstehenden Entscheidung für einen Ausbildungsberuf und das Wunschunternehmen gezielter und konstruktiver unterstützen.

 




Franz Bergmann Verband Garten Landschafts und Sportplatzbau    Garten 

Franz Bergmann, Facharbeiter im Blumen- und Zierpflanzenbau - Auszubildender im Garten- und Landschaftbau

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen- Bremen e.V.

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    AUSBILDUNG 49 ist DIE Messe, die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit bietet, ganz gezielt und im direkten Gespräch mit Unternehmen in Kontakt zu treten und auszuloten, ob und welche Ausbildung für sie in Frage kommen könnte. Der Eintritt ist gratis, aber der Besuch auf keinen Fall umsonst!

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Die Region 49 ist hier auf ganz kurzen Wegen in Sachen Ausbildung sehr gut zu erreichen!

    Regionale Unternehmen rollen den roten Teppich aus und bieten eine hohe Bandbreite von Orientierungsmöglichkeiten für die große Vielfalt bei der Wahl der Ausbildungsplätze. 

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Die Berufswahl ist ein neuer und wichtiger Lebensabschnitt und immer sehr persönlich und abhängig von den eigenen Interessen und den Rahmenbedingungen (möchte ich ausziehen, eine andere Stadt kennenlernen etc.) Es ist eine Herausforderung, die richtige Entscheidung zu treffen und genau da setzt die AUSBILDUNG 49 auch an:
    Eltern können sich ebenfalls bestens informieren und so ihre Kinder optimal bei der Berufswahl unterstützen. 

 

 

 




Foto Sina Kriege    Walter 

Sina Kriege - Personalreferentin - Walter Rau Lebensmittelwerke GmbH

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Wir als Unternehmen geben den Schülern und auch deren Eltern die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe in unserem Unternehmen zu informieren.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?
    Die Schüler haben einen persönlichen Kontakt zu den Auszubildenden und Ausbildern unseres Unternehmens und können sich so direkt über Ausbildungsberufe, Ausbildungsinhalte und den Ablauf der Ausbildung informieren. 
  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Auf der AUSBILDUNG 49 gibt es auch für die Eltern den direkten Kontakt zu den verschiedenen Unternehmen, sodass noch weitere Fragen geklärt werden können und auch die Eltern sich ein Bild über die Ausbildung und das Unternehmen machen können.

 




KIta Kunterbunt Sandra Kundt susanne belau   KITA


Sandra Kundt - Leitung, Sozialfachwirtin Sozialmanagerin B.A
. - KiTa-Kunterbunt 

Susanne Belau - Erzieherin, Heilpädagogin, LOP- Mentorin für die Qualifizierung von Praxisanleitung KiTa-Kunterbunt 

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Als Einzige präsentieren wir den Sozial-und Erziehungsdienst auf der AUSBILDUNG 49- für uns ein besonderer Status zwischen vielen großen und renommierten Unternehmen, Behörden und Institutionen aus dem Landkreis Osnabrück.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Die Schüler und Jugendlichen stehen in direkter Interaktion mit Firmen und deren Personalentscheidern, können sich nützliche Infos zur Berufswahl einholen und wertvolle Kontakte knüpfen.
    Zudem erleben die Schüler einen Querschnitt vieler unterschiedlicher Berufssparten und können sich so, abgesehen vom „Traumjob“, auch noch mal in andere Richtungen informieren.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Grundsätzlich ist es wichtig, dass den Schülern die Entscheidungsgewalt bei der Berufswahl obliegt. Zum Unterstützen, Beraten und um Interesse an der Berufsfindung ihrer Kinder zu zeigen, ist es erforderlich, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen.

 


 

 Jrn Armbrecht FSTrucks  
FS Trucks

Jörn Armbrecht - Betriebsleiter FS Trucks GmbH am Standort OsnabrückFS Trucks GmbH 

 

  • Was ist für Sie das Besondere an der AUSBILDUNG 49?

    Die AUSBILDUNG 49 ist eine gute Möglichkeit, mit Schülerinnen und Schülern in direkten Kontakt zu treten und Ihnen Inhalte verschiedenster Ausbildungsberufe näher zu bringen.

  • Warum sollten sich zukünftige Abiturienten die AUSBILDUNG 49 nicht entgehen lassen?

    Die Schülerinnen und Schüler sollten sich die Ausbildungsmesse auf keinen Fall entgehen lassen, da sich dort eine gute Möglichkeit bietet, sich über eine große Anzahl verschiedenster Berufe zu informieren. Am Messestand von FS Trucks  sind sowohl Informationen über technische als auch kaufmännische Ausbildungsberufe zu finden.

  • Für wie wichtig halten Sie es, dass auch Eltern die AUSBILDUNG 49 besuchen?
    Es ist nicht ganz unwichtig, dass auch Eltern die Ausbildungsmesse besuchen, da Sie häufig ein wichtiger Ansprechpartner Ihrer Kinder sind, wenn es um die berufliche Zukunft geht. Allerdings sollen sich die Schülerinnen und Schüler auch eigenständig ein Bild über die Möglichkeiten Ihrer beruflichen Perspektive machen.

 

logo bottom aus

 

JF MESSEKONZEPT
GmbH & Co. KG 

Hermann-Ehlers-Str. 16/18

D-49082 Osnabrück

 

Tel.: +49 (0) 541 / 330979-0

Fax: +49 (0) 541 / 330979-11

E-Mail: info@freitasmessen.de

Facebook
Messefilm